Landkreis Neu-Ulm - Pressemitteilung vom 08.10.2021

Kostenlose Bürgertestungen werden ab 11. Oktober eingestellt

 

Ab dem 11. Oktober werden die kostenlosen Bürgertestungen grundsätzlich eingestellt bzw. sind dann kostenpflichtig. Davon ist auch das Testzentrum des Landkreises Neu-Ulm, das in Weißenhorn betrieben wird, betroffen. Das bedeutet, dass dort künftig keine allgemeinen kostenlosen Bürgertestungen mehr vorgenommen werden.

Von den kostenpflichtigen Tests sind jedoch weiterhin bestimmte Personengruppen, zum Beispiel sogenannte vulnerable Personen, ausgenommen. Diese haben weiterhin einen Anspruch auf einen kostenlosen Test im Testzentrum und bei Ärzten und Teststellen, die weiterhin Tests anbieten.

Zu diesen Gruppen zählen:

  • Personen, die das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder in den letzten drei Monaten vor der Testung das zwölfte Lebensjahr vollendet haben.
  • Personen, die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation (z. B. einer bestimmten Krankheit, medizinischer Vorerkrankungen) nicht gegen COVID-19 geimpft werden können oder in den letzten drei Monaten aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht geimpft werden konnten.
  • Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und Schwangere (Testungen sind bis zum 31.12.21 kostenlos möglich bzw. im Testzentrum des Landkreises in Weißenhorn gilt das voraussichtlich bis 30.11.21).
  • Personen, die an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen COVID-19 teilnehmen oder in den letzten drei Monaten an solchen Studien teilgenommen haben.
  • Weiterhin kostenlos getestet werden enge Kontaktpersonen von bestätigten Fällen; Personen, die einen Warnhinweis über die Corona-Warn-App erhalten haben; Personen, die im Rahmen von Ausbruchsgeschehen und zur Bestätigung einer Infektion mit dem Coronavirus getestet werden.

Für das Testzentrum des Landkreises Neu-Ulm in Weißenhorn gilt es zudem Folgendes zusätzlich zu beachten:

  • Kinder unter 4 Jahren können im Testzentrum nicht getestet werden; hier wenden Sie sich bitte an Ihren Haus- bzw. Kinderarzt. Minderjährige Personen können nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten getestet werden.

Darüber hinaus können sich im Testzentrum des Landkreises Neu-Ulm in Weißenhorn folgende Personengruppen kostenlos testen lassen. Dies ist allerdings nur im Testzentrum des Landkreises möglich. Bei anderen Teststellen sind diese Tests kostenpflichtig:

  • Besucherinnen und Besucher naher Angehöriger und Bekannter in Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, sofern die Einrichtung nicht selbst Tests anbietet.
    Diese Personengruppen erhalten im Testzentrum einen kostenlosen Antigen-Schnelltest.
  • Ebenfalls einen kostenlosen Antigen-Schnelltest erhalten Studierende noch bis zum 30. November 2021.
  • Leicht symptomatische Kinder („Schnupfenkinder“), deren Symptome auf eine COVID-19-Erkrankung hindeuten. Ob die Symptome einer COVID-19-Erkrankung vorliegen, entscheidet der behandelnde Arzt bzw. die behandelnde Ärztin.
  • Beschäftigte von Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung.

 

Testzentrum in Weißenhorn nimmt keine kostenpflichtigen Tests vor

Kostenpflichtige Tests sind grundsätzlich nicht im Testzentrum möglich. Hierfür müssen sich die Bürgerinnen und Bürger an eine andere private Teststelle oder einen Arzt wenden. Erkundigen Sie sich deshalb bei anderen Teststellen im Vorfeld nach den Kosten.

 

Kontaktdaten Testzentrum

Testzentrum des Landkreises in Weißenhorn
Kammerlander Straße 1
89264 Weißenhorn
Montag:                 15:00 bis 19:00 Uhr
Mittwoch:               15:00 bis 19:00 Uhr
Freitag:                  15:00 bis 19:00 Uhr

Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich, aber möglich unter

PCR-Test: https://portal.huber-health-care.com/signup/5f4a8594e5011a0011d380f1/calendar

Antigen-Schnelltest: https://portal.huber-health-care.com/signup/60506814ca1fad001249af30/calendar

drucken nach oben